So bleibst du in Balance – 3 einfache Rituale, um den Körper energetisch zu reinigen

11. Nov, 2021 | Natur, Schamanismus, Wohlbefinden

Wir kümmern uns täglich um die Reinigung unseres physischen Körpers. Warum wir zusätzlich unsere Aura beziehungsweise unseren feinstofflichen Körper energetisch reinigen sollten und welche 3 schamanische Rituale wir dafür nutzen können, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Wir Menschen bestehen aus mehr als lediglich unserem physischen Körper. Mehr als nur aus Fleisch und Blut. Wir besitzen auch noch einen feinstofflichen Körper, der uns umgibt. Er ist wie ein energetisches Schwingungsfeld und umfasst den emotionalen, energetischen und mentalen Körper sowie unseren Seelenkörper. Manche Menschen nennen ihn die Aura.

Rituale-Körper-energetisch-reinigen-schamanische-Rituale

Wie kannst du eine energetische Verschmutzung überhaupt wahrnehmen?

Du hast sicherlich schon einmal einen Raum, eine Party oder eine Veranstaltung betreten und dabei gemerkt, dass dort „dicke Luft“ herrscht. Dieses Gefühl ist nicht angenehm und intuitiv würdest du dich aus dieser Atmosphäre relativ schnell wieder weg bewegen. Manchmal ist das jedoch nicht möglich. Dann kann sich die tiefschwingende Energie, die du als „dicke Luft“ empfindest, an dir „anhaften“.

Das kannst du dir vorstellen wie Zigarettenrauch, der an deiner Kleidung hängen bleibt.

Manchmal triffst du dich mit Freund:innen oder Kolleg:innen und spürst danach, dass du schlecht drauf bist. Genau wie sich Lebensfreude und Optimismus übertragen, können sich auch Frust und Traurigkeit der Menschen, mit denen du dich austauscht, in deinem Energiefeld widerspiegeln. Vor allem, wenn du selbst in diesem Moment nicht ganz bei dir und in deiner Mitte bist.

Wenn du über Tage schlecht gelaunt, deprimiert oder frustriert bist, dann kann das ebenfalls ein Anzeichen dafür sein, dass du eine negative Energie mit dir herum schleppst.

Rituale-Kooerper-energetisch-reinigen-Lichtdusche

Warum ist es wichtig, deinen Körper energetisch zu reinigen?

Jeder Mensch ist wie ein Magnet: Das was du ausstrahlst bekommst du zurück.
Bist du gut gelaunt und fröhlich, werden dir überall gut gelaunte Menschen begegnen.

Konzentrierst du dein Denken auf negative Erlebnisse, ziehst noch mehr negative Situationen an.

Das ist grundsätzlich nicht schlimm, denn jeder kann mal einen schlechten Tag haben.

Häufen sich diese schlechten Tage jedoch, haben niedrig schwingende Energien die Chance, sich an deinem Energiefeld anzudocken.

Du kannst dir deine Aura vorstellen wir ein Ei, das dich umgibt.

  • Ist dein Ei aus einem glattpolierten strahlenden Marmor, so perlen negative Einflüsse einfach ab.
  • Bekommt dein Aura-Ei Risse oder platzen kleine Teile ab so wird es porös und löchrig wie ein Kalkstein. Negative Energien haben dann die Möglichkeit, sich wie Moos darin fest zu setzen.

Damit es gar nicht erst dazu kommt, kannst du dein Energiefeld regelmäßig reinigen.

Mit diesen 3 schamanischen Ritualen kannst du deinen Körper auch im Alltag einfach und kraftvoll energetisch reinigen:

Ich persönlich mag einfache Lösungen, die sich leicht im täglichen Leben umsetzen lassen. Daher stelle ich dir 3 Möglichkeiten vor, die du überall und jederzeit anwenden kannst, um deinen Körper energetisch zu reinigen.

Rituale-Koerper-energetisch-reinigen-Schamanin-Natur

Natur: Ein Aufenthalt in der Natur bringt deinen Energiekörper wieder in Balance

Ich möchte dir gerne eine ganz einfache Art an die Hand geben, wie du belastende Energie abbauen kannst. Nämlich in und mit der Natur.

Viele Menschen gehen ganz automatisch in die Natur, wenn sie „mal raus müssen“, gestresst sind und ihre negative Energie abbauen wollen.

Wir Menschen sind Naturwesen und daher ist es völlig normal und heilsam, sich zur Natur hingezogen zu fühlen.

In der freien Natur strömen unterschiedliche und ganz ursprüngliche Kräfte auf uns ein:

  • die Energie der Erde
  • die Elemente wie Wind, Wärme, Regen, Schnee, Sonnenlicht und der Mond
  • sowie die Ausstrahlung der Steine, dernPflanzen und besonders der Bäume.

Diese Kräfte berühren uns.

Wir spüren die Natur ganz deutlich beispielsweise auf der Haut als Wind, Regen oder Sonne.

Sie betten uns in unsere natürliche Umgebung ein, beruhigen uns und lassen uns den Moment wahrnehmen.

Dabei ist es völlig egal, ob du in einem Park spazieren gehst, an einem Fluss entlang läufts, im Garten entspannst, am Meer entlang gehst, oder Berge erwanderst.

Die Natur bringt deinen Körper wieder in Balance.

Und zwar alle Körper:

  • deinen physischen Körper durch die Bewegung
  • deinen energetischen Körper durch die Verbindung mit der Kraft und Ausstrahlung der Natur (die Schamanen und manche Menschen als Naturwesen wahrnehmen können)
  • sowie deinen seelischen Körper, indem du deinem Geist eine Pause gönnst.

Wenn du regelmäßig die Kräfte der Natur nutzt, indem du einfach Zeit in der Natur verbringst, wirst du entspannter nach Hause kommen, als du raus gegangen bist.

Rituale-Kooerper-energetisch-reinigen-Lichtdusche-Wasserfall

Lichtdusche: Visualisierung als Ritual, um deinen Körper energetisch zu reinigen

Wenn wir unseren physischen Körper reinigen wollen, duschen oder baden wir.

Allein das tägliche Ritual des Duschens kannst du noch kraftvoller gestalten, indem du dir die Intention, die Absicht, der Entspannung beim Duschen mit dazu denkst.

Damit wird der Reinigungsprozess zusätzlich mit einem kraftvollen Gefühl aufgeladen.

Ähnlich ist es bei der Lichtdusche. Nur dass du dafür kein Wasser brauchst.

Du kannst dieses Tool überall und jederzeit nutzten. Das macht es unter anderem so wertvoll.
Denn keiner in deiner Umgebung merkt, was du gerade machst.

Wenn du zum Beispiel morgens in eine überfüllte U-Bahn einsteigst, um ins Büro zu kommen, spüren viele Menschen ein „zu viel an Energien“. Diese müssen noch nicht mal ausschließlich negativ sein. Unangenehm ist vielen Menschen allein, dass sie zu nahe an anderen Menschen stehen. Oft ist es in der Rushhour sogar unvermeidlich, andere Menschen physisch zu berühren.

Damit überlagert sich dein Energiefeld mit dem Energiefeld einer Person, die du gar nicht kennst, und dir dir unter Umständen nicht sonderlich sympathisch ist. Du stehst förmlich mitten im Energiefeld deine:r Nachbar:rin.

Wenn dir diese Situation unangenehm ist, kannst du gleich, oder nach dem Aussteigen die Lichtdusche anwenden.

So geht’s:

  • Konzentriere dich auf dein Kronenchakra beziehungsweise einen Punkt circa fünf Zentimeter oberhalb davon.
  • Nutze deine Atmung und ziehe deine Aufmerksamkeit beim Einatmen hoch zum Scheitelpunkt oberhalb deines Kopfes.
  • Stelle dir dann einen Duschkopf vor, aus dem goldenes Licht herausfließt.
  • Lass dieses goldene Licht bei der Ausatmung über deine feinstofflichen Körper fließen. Du wirst merken, dass du dir automatisch eine Aura-Hülle wie ein Ei vorstellst, an dem das goldene Licht herabfließt wie Wasser.
  • Mit jedem Ausatmen beobachtest du, wie das goldene Licht an deinem feinstofflichen Körper vom Scheitelpunkt des Kopfes, über dein Gesicht, deinen Brustkorb, entlang der Arme, die Beinen hinab bis auf den Boden herab läuft.
  • Wiederhole diese Übung mit dem Atem ein paar Mal. So lange bis du das Gefühl hast, wieder sauber zu sein.
  • Wenn du auf den Boden „siehst“, wirst du wahrnehmen, wie sich eine Pfütze mit schmutzigem Wasser der goldenen Dusche, gebildet hat.
  • Bedanke dich bei Mutter Erde, dass sie dieses Wasser aufnimmt und transformiert.

Damit kannst du die negativen Energien umgehend von deinem Energieköper „abduschen“.

Rituale-Koerper-energetisch-reinigen-abfaecheln

3. Abfächeln: Reinige deinen Aura-Körper mit einer schamanischen Feder

Vorab: Du brauchst nicht unbedingt eine schamanische Feder für diese Übung. Eine Feder ist nur insofern ideal, als dass sie die Luft energetisch auflädt und dich den Effekt noch stärker spüren lässt.

Du kannst genau so gut einen Fächer verwenden.

Oder du faltest dir einen Fächer aus Papier oder einer festen Pappe. Ideal ist ein Objekt, dass die Luft bewegt.

Genau so wichtig wie die Feder ist die Absicht und die Vorstellung der Reinigung.

ich habe mir angewöhnt, meinen Energiekörper täglich abzufächeln und es zu einem regelmäßigen Ritual zu machen wie das abendliche Zähneputzen.

Denn damit habe ich das Gefühl, Energien oder Gedanken, die ich nicht ins Bett mitnehmen möchte, vor dem Schlafengehen los zu lassen.
Das hat den positiven Nebeneffekt, dass ich tatsächlich ruhiger und „un-belasteter“ schlafen kann.

So geht’s:

  • Stell dich mit beiden Füßen barfuß (oder mit Socken) auf den Boden. Wenn du magst kann es ein kuscheliger Teppich sein, auf dem du den Boden unter deinen Füßen besonders gerne spürst.
  • Nimm den Boden unter deinen Füßen wahr.
  • Ziehe deine Einatmung bewusst vom Solarplexus und dem Brustkorb hoch in deinen Kopf und atme über den Bauch ein paar Mal entlang deines Körpers bis in die Füße aus. Das lässt dich gut im Moment ankommen und verwurzelt dich mit der Erde.
  • Dann stell dir deine Energie-Hülle vor, wie sie deinen physischen Körper wie ein Ei umhüllt.
  • Nimm deinen Fächer und fahre entlang deiner Energiehülle mit ihm ab, wie wenn du Staub von einer Oberfläche abbürsten würdest.
  • Dabei stellst du dir vor, wie du deine Energie-Hülle von all den Einflüssen reinigest, die sich im Laufe des Tages über Gedanken, Gefühle oder Interaktionen mit Menschen dort abgelagert haben.
  • Du wirst merken, dass du den Impuls verspürst, über einige Stellen öfter drüber zu fächeln als über andere. Oftmals sind das die sogenannten „Schwachstellen“ in deinem Körper, an denen du Stress oder Belastung als erstes spürst.
  • Mach das so lange, bist du das Gefühl hast, dass alles sauber ist. Vergiss auch nicht die Fußsohlen anzuheben und darunter ebenfalls abzufächeln.

Wenn du dieses Ritual regelmäßig am Abend durchführst, stellst du vielleicht fest, dass du besser schlafen kannst.

Rituale-Koerper-energetisch-reinigen-barfuß

Diese drei einfachen und kraftvollen schamanischen Rituale helfen dir dabei, dich innerhalb kürzester Zeit von negativen Energien zu befreien.

Wenn du dir nicht ganz sicher bist, ob du sie „richtig“ ausführst, vertraue auf deine Intuition und das, was sich für dich gut anfühlt. Denn genau das wird dir in dem jeweiligen Moment gut tun.

Viel Spaß beim Üben und Praktizieren!

Alles Liebe,
Vera

Übrigens: Bei meinen schamanischen Behandlungen löse ich festsitzende Energien und Emotionen aus dem Körper meiner Klientinnen. Wie das funktioniert kannst du hier nachlesen: „Wie läuft eine schamanische Behandlung ab?“

Um in deine Umgebung eine gute Energie zu brigen helfen auch: Das Räuchern mit Heilkräutern oder generell das Räuchern und Wohnung Ausräuchern Zuhause

Im Online-Magazin für Yoga und Spiritualiät „Fuck Lucky go happy“ findet ihr auch einen interessanten Beitrag über Menschen, die sensibel für Energien sind und wie man die Vibes anderer wieder los wird.

Mehr zum Thema Wohlfühlen und Selbstfürsorge findest du hier:

 

Foto Credit: Vera Kubeile

Verpasse keinen Beitrag und trage dich in meinen Newsletter ein.

Das könnte dich auch interessieren

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert